Startseite > Meldungen (Details)

Meldungen - Übersicht

Augenlasern - Ein Leben ohne Brille?

Ein Leben ohne Brille wünschen sich viele Brillenträger. Foto: julia, fotolia

Ein Leben ohne Brille. Für die meisten Brillenträger ist das ein großer Wunsch. Zwar kann die Brille ein modisches Accessoire sein, zugleich kann sie aber auch den Alltag erschweren. Sie stört beim Sport, beschlägt in der Sauna und bietet bei strahlendem Sonnenschein in der Regel keine verdunkelten Gläser.

 

Lasik heißt die gängige Laser-Operationstechnik, die schon vielen Menschen zu einem Leben ohne Brille verholfen hat. Daneben gibt es noch weitere Techniken, Fehlsichtigkeiten, wie zum Beispiel Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und in gewisser Hinsicht auch die Alterssichtigkeit, zu korrigieren. Ein Beispiel sind die "Spezial-Kunstlinsen", die in das Auge eingesetzt werden.

 

Alle Verfahren sowie deren Vor- und Nachteile erläutert Thomas Schilde, Funktionsoberarzt an der Klinik für Augenheilkunde, am Montag, 3. August, ab 17 Uhr im Konferenzraum 3 am St.-Johannes-Hospital in Dortmund. Schilde sagt während der Veranstaltung mit dem Titel „Weg mit der Brille – Augenlasik“, für wen solche Operationen überhaupt in Frage kommen, wie die Voruntersuchung und die Operation ablaufen und welche Komplikationen auftreten können.

 

Zur Informationsveranstaltung ist jeder willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Zurück