Startseite > Meldungen (Details)

Meldungen - Übersicht

Experten warnen vor E-Zigaretten

In Gesellschaft schmecken sie am besten, doch auch nach dem Essen und in ganz bestimmten Situationen wie zum Beispiel beim Autofahren: Zigaretten. Viele Raucher möchten aufhören, schaffen es aber nicht. Stattdessen setzen sie auf E-Zigaretten. Vor dieser Alternative warnen Experten anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai.

Dass Zigaretten für den gesamten Körper höchst ungesund sind und die Lebenszeit erheblich verkürzen, ist unumstritten. Doch auch E-Zigaretten sind mehr als ungesund. Die enthalten zwar keinen Tabak, meist aber Nikotin. Dieser Stoff und zusätzliche Aromen reizen die Atemwege. Mit jedem Zug inhalieren die Raucher ein Chemikaliengemisch. Insbesondere bei hohem Konsum könne das den Experten zufolge zu Krebs führen.

Was sollten Raucher also tun? Ganz klar: aufhören! Um das zu schaffen, muss es im Kopf erst einmal „Klick“ machen. Nur wer dem Tabak wirklich und auf Dauer den Rücken kehren will, kann es schaffen. Wer also den festen Entschluss gefasst hat, muss standhaft bleiben und darf nicht mehr zu Kippenschachtel und Feuerzeug greifen. Mit diesen Tricks wird das Aufhören erfolgreich:

  • Wählen Sie einen stressfreien Termin, um mit dem Rauchen aufzuhören: zum Beispiel am Wochenende oder im Urlaub.
  • Hören Sie abrupt auf; verringern Sie ihren Nikotinkonsum nicht sukzessive.
  • Teilen Sie Ihren Vorsatz, Nichtraucher zu werden, möglichst vielen Menschen mit. Der Erfolgsdruck wird ihnen helfen und ist ein Motivationsfaktor.
  • Rufen Sie Wohnung, Terrasse, Auto zu rauchfreien Zonen aus. Beseitigen Sie dafür sämtliche Rauchutensilien wie Feuerzeuge und Aschenbecher.
  • Besorgen Sie sich reichlich Dinge, um Ihre Hände zu beschäftigen, zum Beispiel Murmeln.
  • Führen Sie Rituale ein, die das Rauchen ersetzen. Essen Sie zum Beispiel eine Banane, um sich von der abendlichen Zigarette abzulenken.
  • Meiden Sie Getränke, zu denen Sie sich üblicherweise eine Zigarette anstecken würden.
  • Verhindern Sie, wenn möglich, zumindest die Gesellschaft von Rauchern. Sie könnten Ihr Durchhaltevermögen gefährden.

Zurück