Startseite > Meldungen (Details)

Meldungen - Übersicht

Grüne Oase mitten in der Stadt

Energisch klopft ein Specht in die hohen Bäume. Eichhörnchen kreuzen den Weg. Einige Enten haben sich schnatternd im Teich niedergelassen. Mitten in der Innenstadt von Dortmund gibt es eine Oase, in der das Rauschen des nur hundert Meter entfernten Hohen Walls kaum noch vernehmbar ist: der Garten des St.-Johannes-Hospitals.

 

Seit 1890 bereits ist dieses 5.500 Quadratmeter große Stück Land gerade außerhalb des Wallringes ein Garten – und wird es auch immer bleiben, sagt Michael Afhüppe, Technischer Leiter der St.- Johannes-Gesellschaft. Patienten, Besucher und Personal gleichermaßen schätzen das Stückchen Natur, in das von der Seite die Balkone der Johannesstraße hineinragen. Hier im Garten wird spaziert und geplaudert, auch die Raucher treffen sich. Blumenbeete und ein Teich laden ein, für einen Moment aus dem nicht immer einfachen Klinikalltag auszusteigen. Die Wege sind breit und gepflastert, um auch Menschen mit Rollstühlen und Rollatoren den Weg ins Grüne zu ermöglichen. Die Blumenrabatten werden gerade wieder bepflanzt. Das macht inzwischen eine externe Firma. „Vor 20 Jahren hatten wir noch eigene Gärtner“, erzählt Afhüppe. „Aber die wurden über den Winter immer in andere Abteilungen versetzt und blieben dann da.“ Für den Herbst sind Lichtinstallationen geplant, um nach den Sommerblumen neue farbige Akzente zu setzen. „Unseren Garten möchten wir nicht missen.“

Der Garten des St.-Johannes-Hospitals wird rege genutzt. Er ist mehr als 120 Jahre alt.
Der Garten des St.-Johannes-Hospitals wird rege genutzt. Er ist mehr als 120 Jahre alt.

Zurück