Aktuelle Informationen zum
Coronavirus und Besuchszeiten

Coronavirus - Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund
Startseite > Coronavirus

Besuchszeiten, Zugänge und Telefonnummern

Coronavirus

Screening stationärer Patienten auf Coronavirus

Patienten, die in unseren Krankenhäusern stationär aufgenommen werden, erhalten 2 Tage vor ihrer geplanten stationären Aufnahme einen Coronatest.

Voraussetzung für einen Besuch im Krankenhaus oder einer Altenpflegeeinrichtung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei einem Patienten-Besuch auf unseren Stationen oder bei einem Besuch in einer Senioreneinrichtung ein negativer Schnelltest vorgelegt werden muss.

Dieser ist unabhängig von einem vollständigen Impfschutz oder dem Nachweis über eine COVID-19-Genesung. Der Schutz unserer Patienten und Bewohner und die Vermeidung von möglichen Infektionen sind im sensiblen Krankenhaus- und Seniorenbereich von größter Wichtigkeit.

Besuchskonzept für das St.-Johannes-Hospital, Marien Hospital Hombruch, St.-Elisabeth-Krankenhaus Kurl

Bedingt durch das Risiko einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus, bleibt das Besuchverbot in Absprache mit den Dortmunder Krankenhäusern in unseren Kliniken weiterhin bestehen, um Patienten und Mitarbeitende zu schützen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Stadt Dortmund.

Bitte haben Sie für diese Regelung Verständnis!

Angegebene Zeiten auf einzelnen Klinikunterseiten haben derzeit keine Gültigkeit!

Besuche sind eingeschränkt möglich:

  • Ab dem 6. Tag des stationären Aufenthaltes ist in Abstimmung mit der jeweiligen Station Besuch möglich.
  • Die genauen Termine und Uhrzeiten sowie die Häufigkeit von Besuchen müssen zusammen mit den behandelnden Stationen nach Ihren Wünschen, aber auch nach den Bedürfnissen der Mitpatienten und medizinischen Erwägungen getroffen werden.
  • Der Besuch muss im Vorfeld namentlich über die Station angemeldet werden. Der Besuch und die Uhrzeit muss mindestens einen Tag vor dem geplanten Besuch mit der Station vereinbart werden, damit auf den Patientenzimmern nicht zu viele Personen in einem Raum sind.
  • Die Krankenhäuser sind nach der Coronaschutzverordnung des Landes NRW verpflichtet, die Kontaktdaten der Besucher zu erfassen und zu speichern, um diese im Falle einer eventuellen Anforderung an die Gesundheitsbehörde weitergeben zu können.
  • Besuche auf den Isolierstationen sind aufgrund der Infektionsgefahr nicht gestattet.
  • Wenn das aktuelle Infektionsgeschehen dies erfordert, können einzelne Krankenhausstandorte oder einzelne Abteilungen und Stationen erneut Besuchsverbote erlassen.
  • Ausnahmeregelungen finden in der Geburtshilfe, in der Psychiatrie und generell bei Sterbefällen oder krisenhaften Situationen Anwendung. In diesen Fällen werden direkte Absprachen mit dem behandelnden Arzt getroffen und Sie werden über das genaue Vorgehen für den Einzelfall informiert.


Weitere Voraussetzungen für einen Besuch:
Besucher dürfen keine grippalen Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber oder Halsschmerzen aufweisen und keinen Kontakt zur einen mit SARS-CoV-2 infizierten Person gehabt haben. Besucher müssen eine FFP2 Maske während des Aufenthaltes im Krankenhaus tragen.
Zur Sicherheit Ihrer Angehörigen und der anderen Patienten wird ein Nachweis über einen tagesaktuellen bzw. nicht älter als 24 Stunden an Sonn- und Feiertagen negativen Antigen-Schnelltest für den Einlass benötigt. In Dortmund gibt es 60 Testzentren, wo Besucher kostenlos einen Test erhalten können.

In Ausnahmefällen können Schnelltests in der Einrichtung durchgeführt werden – siehe Besuchszeiten der Einrichtungen. Bitte bringen Sie Ihre Ausweispapiere und Ihre Krankenkassenkarte mit, denn für einen solchen Test sind wir verpflichtet Ihre Daten aufzunehmen und ggf. an die Gesundheitsbehörden weiterzugeben. Siehe Besuchszeiten und Besonderheiten in der Einrichtungen.

Welche Regeln gelten in den Patientenzimmern?
Im Krankenhaus und auch auf den Patientenzimmern muss der Mund-Nasen-Schutz durchgängig von Ihnen und allen anwesenden Patienten getragen werden. Die Abstandsregel von 1,5 Meter ist einzuhalten. Es ist immer der kürzeste Weg vom Eingang zum Patientenzimmer und wieder zurück zu nehmen und ein unnötiger Aufenthalt im Krankenhaus ist untersagt.


Kann ich meinem Angehörigen Wäsche oder andere Dinge mitbringen?
Sie können zum Besuch eine geschlossene Tasche mit Wäsche, Hygieneartikeln, Zeitungen etc. mitbringen und auch Schmutzwäsche Ihres Angehörigen in einer ebenso geschlossenen Tasche wieder mitnehmen.

 

Besuchszeiten und Besonderheiten der einzelnen Einrichtungen

St.-Johannes-Hospital
Besuche sind Montag bis Sonntag ab dem 6. Tag möglich.
Die Uhrzeit des Besuches muss mit der Station vereinbart werden und der Besuch ist auf 30 Minuten beschränkt.
In Ausnahmefällen kann in der Zeit von Mo.-Fr. 14:00 bis 15:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr ein Schnelltest im St.-Johannes-Hospital durchgeführt werden.


Marien Hospital Hombruch
Für die Klinik für Seelische Gesundheit/Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gelten gesonderte Besucherregelungen, die in Absprache mit der Station oder dem behandelnden Arzt getroffen werden. Nach Möglichkeit sollen die Treffen mit den Angehörigen im Freien, auf dem Krankenhausgelände, stattfinden.
Für die Klinik für Innere Medizin / Diabetologie sind Besuche ebenfalls in Absprache mit der Station und behandelnden Arzt zu treffen.
Besuche sind in der Regel Montag bis Sonntag, zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr, möglich. Die Uhrzeit des Besuches muss mit der Station vereinbart werden und der Besuch ist auf 30 Minuten beschränkt.


St.-Elisabeth-Krankenhaus Kurl
Besuche sind ab dem 6. Tag von Montag bis Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 18:00 möglich. Die Besuchszeit ist auf 60 Minuten beschränkt.
In Ausnahmefällen können in der Zeit von Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr Schnelltests im St.-Elisabeth-Krankenhaus durchgeführt werden.
Nach Möglichkeit sollen die Treffen mit den Angehörigen im Eingangsbereich, auf den Wintergärten der Stationen oder im Krankenhausgarten stattfinden.

 

Schwangerschaft und Corona

Derzeit darf der Partner bei der Geburt und der Sectio dabei sein, bis zur Verlegung auf Station. Besuchszeiten sind dann täglich möglich in der Zeit von 15-18 Uhr.

- pro Zimmer jeweils nur 1 Besucher pro Patientin für jeweils eine Stunde

- als Besucher wird nur derjenige zugelassen, der auch bei der Geburt mit im Kreißsaal anwesend ist

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Geburtshilfe-Seite.

 

Snack-Angebot/Lesestoff

Bitte bedenken Sie, dass wir derzeit unseren Kiosk nicht geöffnet haben. In der Eingangshalle steht ein Snack-Automat. Zeitschriften werden momentan nicht verkauft. Bitte bringen Sie sich entsprechenden Lesestoff mit. Ansonsten steht die Patienten-Schleuse für Mitbringsel zur Verfügung (s.u.).

 

Maskenpflicht
In allen unseren Einrichtungen besteht Maskenpflicht.

 

Händehygiene
Beachten Sie bitte die Händehygienemaßnahmen (gründliches Waschen der Hände - Einseifen mindestens 20 Sekunden), die Nies- und Hustenetikette sowie das Abstandhalten (mind. 1,5 - 2 m) zu anderen Menschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Testkonzept Altenheime

Liebe Angehörige und Besucher:innen,

in der Coronatestungsverordnung – CoronaTestVO vom 05.02.2021 – wurde unter anderem die Testung bei Besucher*innen von Bewohner*innen in unseren Pflegeeinrichtungen neu geregelt.

„Besucherinnen und Besuchern ist ein Coronaschnelltest anzubieten. Sie dürfen die Einrichtung nur betreten, wenn ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorliegt. Über Ausnahmen für Personen, bei denen ein Coronaschnelltest aus medizinischen oder sozial-ethischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, entscheidet die Einrichtungsleitung.“

 

Christinenstift

In unserer Einrichtung werden alle Besucher nach vorheriger Anmeldung getestet. Die Regeltestzeiten sind täglich von 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-17:00 Uhr; 3 mal wöchentlich besteht die Möglichkeit der Testung bis 19:00 Uhr und nach individueller Absprache. Bei positiver Testung erfolgt umgehend eine Information an das Gesundheitsamt.

Mitgebrachte Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

 

St.-Elisabeth-Altenpflege Kurl

Die Testungen werden durch geschulte Pflegefachkräfte durchgeführt. Die Angehörigen können sich telefonisch über die Verwaltung einen Termin zum PoC Antigentest geben lassen. Folgende Zeiten wurden festgelegt:
Montags bis freitags von 10:00-17:00 Uhr
Termine nach 17:00 Uhr erfolgen nach Vereinbarung bis 19:00 Uhr dreimal wöchentlich: dienstags, mittwochs, freitags.
Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr
Mitgebrachte Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

 

St. Josefinenstift

In unserer Einrichtung bieten wir Besuchern Testmöglichkeiten an. Grundsätzlich bieten wir wochentags und samstags ausreichend Testkapazitäten an. Termine können telefonisch an der Rezeption erfragt werden. Dort werden auch die Besuchstermine eingetragen.

Eingeschränkte Zugänge im JoHo

Vom Parkhaus: von Montag bis Freitag, 7:30 Uhr bis 18 Uhr, ist der Eingang vom Parkhaus in das St.-Johannes-Hospital über die Magistrale im 2. Stock des Parkhauses nutzbar.

Der Haupteingang an der Johannesstraße kann ebenfalls genutzt werden.

Der Ausgang aus dem Haus erfolgt entweder über den Südausgang zur Johannesstraße oder über den Westausgang in Richtung Parkhaus.

 



Wie komme ich an meine Sachen: Patientenschleuse

Angehörige haben täglich die Gelegenheit, Dinge für Patient:innen abzugeben oder entgegen zu nehmen. Persönliche Dinge, wie Unterlagen, Zeitschriften und Bücher, aber auch frische Wäsche oder fehlende Utensilien, können nun über eine Schleuse unter dem Haupteingang im JoHo, Johannesstraße (Zugang unter dem Haupteingang des Krankenhauses, alte Liegendanfahrt) ausgetauscht werden. Willkommen sind auch Grußkarten oder Geschenke, z.B. für ein neugeborenes Baby, die nicht warten können.

Das Personal des Krankenhauses nimmt bzw. tauscht die Pakete/Taschen in einer Schleusensituation, so dass kein direkter Kontakt stattfindet.

Die JoHo -Schleuse ist werktags von 13 bis 15 Uhr besetzt. Nur in dieser Zeit dürfen die gut beschrifteten Pakete (gut leserlich: Name des Patienten und Station) abgelegt werden.

Eine Anmerkung: bitte kein Austausch von Wertgegenständen über diesen Weg. Das St.-Johannes-Hospital übernimmt keine Haftung!

Kein Mittagessen für Gäste

Um mögliche Ansteckungen zu vermeiden, gibt es bis auf Weiteres kein Essensangebot für externe Gäste im St.-Johannes-Hospital, Marien Hospital Hombruch oder im St.-Elisabeth-Krankenhaus Kurl.

Veranstaltungen in den Krankenhäusern abgesagt

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum Schutz vor den Risiken einer Ansteckung alle Veranstaltungen, die in den Krankenhäusern stattfinden, bis auf weiteres absagen.

Davon betroffen sind die Treffen von Selbsthilfegruppen oder Patientenveranstaltungen, Patientencafé des Brustzentrums sowie die Kreißsaalführungen.