Startseite > Meldungen (Details)

10 Jahre Selbsthilfegruppe "Kein Magen"

Tu, was dir gut tut und iss, was dir schmeckt!

Diese Lebensphilosophie vertritt Michael Kartje, Leiter der Selbsthilfegruppe "Kein Magen", die in diesem Monat ihr 10-jähriges Bestehen feiert. Initiiert wurde sie durch Chefarzt Prof. Dr. Ullrich Bolder, der damals seinen Patienten Kartje fragte, ob dieser Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit habe. "Magenkrebs kann die Lebensqualität der Patienten sehr stark einschränken, vor allem, wenn der gesamte Magen entnommen wird," sagt Prof. Bolder. "Und es ist wichtig, die Patienten nach einer Operation gut weiter zu betreuen, mit Informationen zu versorgen und einen Austausch anzubieten." Kartje kommt aus dem Medizin-Vertrieb und bringt sowohl sein Organisationstalent als auch seine positive kommunikative Lebenshaltung ein.


Die regelmäßigen Treffen finden im JoHo statt, im Schnitt sind ca. 16 bis 25 Personen anwesend, die sich über Themen zur Ernährung, Kochen (bereits drei Mal wurden schon mit der Gruppe zusammen gekocht), Sport oder medizinische Themen wie Endoskopie, Labor, Magen-OP etc. informieren möchten. Die Abende bereitet Michael Kartje gemeinsam mit Professor Bolder und den entsprechenden Experten aus dem St.-Johannes-Hospital oder Externen vor. Hierzu sind Ehepartner und Angehörige herzlich eingeladen. Die SHG ist beim Paritätischen Wohlfahrtsverband eingetragen und hat eine Homepage www.kein-magen.de, über die ebenfalls viele Teilnehmer gefunden werden, die dann unkompliziert jederzeit dazustoßen können.


Beim 10-Jahrestreffen in der letzten Woche hielt Michael Kartje selbst einen Vortrag: Die Lebensphilosophie eines betroffenen Patienten. "Die Arbeit in der Selbsthilfegruppe gibt mir selber sehr viel, denn ich muss mich reflektieren, Anfragen verarbeiten oder Infos bereit stellen. Und ich lerne tolle Menschen kennen, die zum Teil schon seit 10 Jahren dabei sind." Ein schönes Resümee und der Grund, warum Michael Kartje die Gruppe in den nächsten Jahren weiter begleiten möchte.

Zurück