Startseite > Zentral-Apotheke

Zentral-Apotheke

Versorgung aus einer Hand

Wir versorgen die angeschlossenen Häuser mit Arzneimitteln, Diagnostika, Desinfektionsmitteln, Trink- und Sondennahrung. Darüber hinaus informieren und beraten wir Ärzte und Pflegepersonal in allen Arzneimittelfragen. Unsere Mitarbeiter arbeiten aus diesem Grund auch auf den Stationen und nehmen – wenn erforderlich – an Visiten teil.

Jährlich erstellt die Zentralapotheke etwa 31.000 Arzneimittelrezepturen und führt die Arzneimittelprüfung für alle Häuser durch. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Herstellung von Zytostatika für die Chemotherapie. Auf Basis von rund 1.000 verschiedenen Therapieschemen stimmen wir die Behandlung jedes Patienten in Zusammenarbeit mit den Ärzten optimal ab. An der wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz nimmt darum auch ein Apotheker teil. Auf diese Weise garantieren wir eine hochwertige und umfassende Versorgung unserer Krebspatienten.

Die Zentralapotheke engagiert sich auch in der Aus- und Fortbildung:

  • Ausbildung im Bereich der klinischen Pharmazie
  • interne Schulungen und Fortbildungen für Ärzte und Pflegekräfte
  • Unterricht an der Krankenpflegeschule
Krankenhäuser

Die Zentral-Apotheke des St.-Johannes-Hospitals ist für die Arzneimittelversorgung von insgesamt sieben Krankenhäusern verantwortlich:

  • St.-Johannes-Hospital Dortmund
  • St.-Elisabeth-Krankenhaus Dortmund Kurl
  • Marien Hospital Dortmund Hombruch
  • Katharinen Hospital in Unna
  • Mariannen-Hospital in Werl
  • Marienkrankenhaus Soest
  • St. Marien-Hospital Hamm